TARA

Die Königin der irischen Harfen

Eine historische irische Harfe nach James McFall, Belfast ca. 1902

Diese Harfe gibt es auch als Einfachpedalharfe

Tara, das alte Temair in der Provinz Meath, war die sagenumwobene Königsburg des Inselreiches Erinn.

Vollendet wie Design und Handwerkskunst dieser historischen Harfe ist auch der warme, strahlende und lichthafte Klangreichtum. Der große, in 7-späniger Lautenbauweise gefertigte Resonanzkörper entwickelt einen volltönenden und weittragenden Bass wie auch einen brillanten Diskant. Saitenabstand und Saitenspannungen sind ähnlich wie bei unseren Einfachpedalharfen.

Diese irische Königsharfe ist das ideale Instrument für konzertantes Solospiel, anspruchsvolle Ensemblemusik und künstlerische Improvisation.

Irische Harfe Tara
TARA-Sondermodell nach persönlichen Wünschen gebaut

Standard-Modell:

35 Saiten umsponnen und Carbon-Saiten von Kontra-B bis a3

Hals:Kirschholz
Säule:Kirschholz
Resonanzkörper:Kirschholz:
Resonanzdecke:Kirschholz
Mechanik:35 CAMAC-Umstimmer von Kontra-B bis a3
Höhe:ca. 168 cm
Gewicht:
ca. 11 kg
  • Ausführung auf Wunsch auch ohne Basis-Sockel
  • Andere Holzsorten können auch gewählt werden
  • Darmbesaitung auf Anfrage
  • Einbau von Tonabnehmer und elektroakustischer Verstärkung möglich
  • Auf Wunsch auch mit allen Original-Ornamenten der historischen Tara-Harfen von JamesMcFall

Bilder zur TARA-Harfe:

Unsere TARA-Harfen sind einzigartig auf der Welt:
Denn auch, wenn man sie in einer Kunstausstellung präsentieren könnte, sind sie wahrhaftige Bühneninstrumente, die darauf warten, dass sie zum Klingen gebracht werden.
Es ist die Verbindung von Schönheit, irischer Tradition und Klangqualität in Vollendung.

Tara Harfe Hals aus Eibenholz
Hals aus einem ca. 600 Jahre alten Eibenholz / CAMAC-Halbtonmechaniken / Resonanzdecke aus Ahorn mit Palisander-Zierleisten und Original-Ornament in Holzbrandausführung
Säulenverstärkung aus Makassar-Ebenholz und Palisander / Kugel aus Marmor
Säulenverstärkung aus einem mehrere hundert Jahre alten, seltenen und heute nicht mehr erhältlichen Macassar-Ebenholz aus Indonesien / Kugel aus Marmor
Sockel aus Eschenholz und Palisander
Sockel aus Eschenholz und Palisander / Säule mit Kugeln aus versteinertem Holz / Resonanzdecke aus Ahorn mit Original-Ornament in Holzbrandausführung
Holzbrandzeichnung auf der Ahorn-Resonanzdecke der Harfe
Das keltische Original in 100% Handarbeit als Holzbrandzeichnung auf der Ahorn-Resonanzdecke
TARA-Harfe: Ahorn, Kirschholz und Fichtendecke
TARA-Harfe: Ahorn, Kirschholz und Fichtendecke / mit Original-Reliefschnitzerei auf der Säule / aufgenommen auf Schloß Freundsberg in Schwaz
Schallloch-Umrahmungen aus Perlmutt
Schallloch-Umrahmungen aus Perlmutt
Harfe Handgeschnitztes Original TARA-Ornament
Handgeschnitztes Original TARA-Ornament nach James McFall in Ahorn 
TARA-Harfe in Eschenholz und Kirsche
TARA-Harfe: Eschenholz, Ebenholz, ein Kupferring und dunkel brünierte Halbtonmechaniken
TARA-Harfe: Riegel-Esche in ihrer vollkommenen Schönheit

Werkstatt-Impressionen:

Ing. Norbert Maier Arbeit am Resonanzkörper
Arbeit am Resonanzkörper
Einsetzen der Rosenquarz-Kugel mit ihrer 3-fach-Lichtspiegelung
Einsetzen der Rosenquarz-Kugel mit ihrer 3-fach-Lichtspiegelung
Einsetzen einer Amethyst-Kugel in Palisander / ein kleines Universum von Licht
Einsetzen einer Amethyst-Kugel in Palisander / ein kleines Universum von Licht
CAMAC-Halbton-Mechaniken
CAMAC-Halbton-Mechaniken
Harfenspielerin
Die Musik kann beginnen
Irische Tara Harfe
Die TARA-Harfe ist ein klingendes Kunstwerk in vollendeter Harmonie
Eine edle Harfe von zeitloser Anmut, Schönheit, Klangreichtum und Freude für die „hörende Seele“:
die TARA – hier aus: Eibe, Ahorn, Kirschholz und Palisander