FAQ´s

Kontakt

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass ich so eine Rubrik einmal benötigen würde. Doch nach über zwei Jahrzehnten haben sich diese Fragen als immer wiederkehrend besonders herausgestellt. Das Thema „Kontakt“ steht an erster Stelle. Diese Web-Seite ist in deutscher Sprache gehalten. Bei Anfragen kann ich in Deutsch und Englisch antworten. Bei anderen Sprachen wird es vielleicht etwas schwierig. Ich bemühe mich immer – auch wenn im modernen digitalen Netzt sogar die Sprache extrem gekürzt wird – um eine ausführliche und klare Ausdrucksweise. Dazu gehört in einem Brief oder einer e-mail auch eine Anrede, und sei es nur ein schlichtes „Hallo“ und am Ende der Zeilen irgend ein „Name“. Dann kann ich persönlich so zurückschreiben, wie man es sich wünscht und erwartet.

Wo kann ich Ihre Harfen sehen, ausprobieren und kaufen?

Da wir nicht bei Ausstellungen teilnehmen, können Sie die Harfen idealerweise bei uns in der Werkstätte in Schwaz sehen und ausgiebig ausprobieren und so das zu Ihrer Musik passende Instrument finden. Das hat den Vorteil, dass Sie erleben, wie gearbeitet wird und welche Hölzer wir verwenden. Es ist natürlich möglich, dass wir auch – nach vorheriger Absprache – an Wochenenden einen Termin vereinbaren können.

Wie finde ich meine passende Harfe?

Es gibt verschiedene Auswahlkriterien wie Sie Ihre Harfe finden, die bezüglich Optik, Saitenspannung und Ausstattung zu Ihnen persönlich, Ihrem bevorzugten Musikstil und Ihrer Spieltechnik passen. Fragen Sie mich. Durch mein Harfenstudium in Innsbruck und Harfenspiel bei kleinen und großen Konzerten – und dadurch, dass ich selbst auch unterrichte – sowie durch die Erfahrungen von über zwei Jahrzehnten im praktischen Harfenbau kann ich Ihnen sicher bei dieser sehr wichtigen Frage helfen. Gemeinsam finden wir das ideale Instrument für Ihre Musik.

Ich bin nicht mehr der Jüngste . . . soll ich mit dem Harfenspiel doch noch beginnen?

Wie soll man eigentlich auf so eine Frage antworten? Es ist NIE zu spät, um mit der Musik und dem Erlernen eines Instrumentes zu beginnen. Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass sogar die Mediziner das Musizieren bis ins hohe Alter sehr empfehlen, da es uns sowohl seelisch wie geistig jung erhält.

Ab wann ist es für Kinder sinnvoll anzufangen?

Kinder können schon sehr früh anfangen, an der Harfe spielerisch zu zupfen um ihrer Freude an Tönen, die sie selber produzieren, Ausdruck zu verleihen. Da die Saiten der Harfe doch eine bestimmte Spannung haben, ist ein regulärer Musikunterricht dann möglich, wenn die kleinen Finger unserer Kinder stark genug sind. Das ist meistens der Fall, wenn sie das Volksschulalter erreichen. Auch die Koordination beider Hände funktioniert ab dem Schulalter besser. Dies sind nur allgemeine Hinweise. Natürlich gibt es Unterschiede in der Entwicklung bei Kindern, daher sollte man das immer im Einzelfall entscheiden.

Gibt es auch Harfe für Linkshänder?

In der Regel nicht, doch sollte jemand ganz besonders Wert darauf legen, dass die linke Hand die „Melodiehand“ ist, dann einfach anfragen! Dann werden nur die Kegelbohrungen für die Stimmwirbel von der anderen Seite gebohrt und die Saiten selbst auf der anderen Halsseite aufgespannt. Da es nicht mehr Arbeit ist als eine Harfe für „rechts“, kostet eine „Linkshänder-Harfe“ auch gleich viel wie eine „normale“.

Wie kann ich eine Harfe aus Ihrer Werkstätte erwerben?

Wenn Sie eine Harfe aus unserer Werkstätte kaufen möchten, dann ist die Vorgehensweise die folgende: Über e-mail, Telefon oder persönlichem Gespräch wird vereinbart, welche Harfe es denn sei (Hölzer, Saiten, Tonumfang, eventuelle Verzierungen) und das Honorar für die Herstellung. Dann wird ein Bauauftrag unterzeichnet und ein Viertel des Preises als Anzahlung überwiesen. Somit kann ich mit der Ausführung der Arbeiten beginnen. Bei Fertigstellung ist der Rest des Preises zu bezahlen. Die Harfe steht dann bei uns bereit zur Abholung.

Die zweite Möglichkeit ist, ein neues Instrument, welches bei uns in der Werkstätte bereit steht zum Ausprobieren, sogleich zu kaufen, wenn der Klang, das Design, der Preis und all diese Dinge stimmig sind. Instrumente, die aktuell zum Verkauf bereit stehen, finden Sie hier.

Haben Sie auch Leihharfen oder gebrauchte Instrumente?

Da wir alle Instrumente nur auf Auftrag bauen, haben wir keine Leih-Instrumente zur Verfügung. Wenn Musiker ein Instrument weiterverkaufen möchten, findet sich fast immer jemand in der Welt der Harfe, der Interesse daran hat. Daher bekomme ich keine Harfen zurück und kann aus diesen Gründen auch keine „gebrauchten“ Harfen anbieten.

Wie viel Leute arbeiten an meiner Harfe?

Der Chef macht´s persönlich!

Zur Arbeit in unserer Werkstätte: Als Musikinstrumentenbauer arbeite ich selbst vom Zuschnitt der Bretter bis zur Feinjustierung der Halbtonmechaniken an Ihrer Harfe. Wir haben keine Arbeiter und Lehrlinge die irgendwo an der Harfe herumschrauben. Ihr Vorteil: Die Gewährleistung eines einwandfreien Instrumentes.

Darf ich die Bilder auf Ihrer Webseite verwenden?

Wenn höflich angefragt wird, ob man ein Bild aus meiner Webseite benützen darf, antworte ich in der Regel positiv. Zumindest sollte dann auch die Quelle oder Referenz mit angegeben werden.

Und – leider muss das auch erwähnt werden: Copyright-Verletzungen bei Text und Bildern sind ein gesetzlicher Straftatbestand, der sehr teuer werden kann.

Würden Sie einen link zu meiner web-Seite einrichten?

Da wir keine Enzyklopädie von internet-Seiten ständig auf dem neuesten Stand halten können, haben wir uns entschieden, überhaupt keine „links“ einzurichten.

Veranstalten Sie auch (Bau)-Kurse?

Bis vor einigen Jahren wurden in unserer Werkstätte immer wieder Harfenbaukurse abgehalten. Doch durch den enormen beruflichen Mehraufwand, der durch den Bau von Pedalharfen und Sonderanfertigungen entstanden ist, ist es leider nicht mehr möglich, weiterhin Baukurse abzuhalten.

Welche Materialien verwenden Sie?

Diese Frage ist in ein paar kurzen Sätzen nicht zu beantworten. Bei einigen Harfenmodellen auf unserer Webseite sind die Materialien angeführt. Wenn Sie besondere Fragen haben, dann schreiben Sie mir eine e-mail an: info@harfe.tirol

Ich möchte gerne Harfenbauer werden. Können Sie mir weiterhelfen?

Wenn Sie Harfenbauer werden möchten, dann gratuliere ich zu Ihrer Entscheidung. Es ist einer der schönsten Berufe, die es gibt. Natürlich sind Arbeitsfelder wie Gehirnchirurgie oder Staatspräsident auch recht nett, aber das ist alles nichts angesichts der Erfüllung, die man als Harfenbauer erfährt. Welchen Rat könnte ich schon geben? Seien Sie sich bewußt, dass Sie ihr Leben ganz und gar der Sache widmen müssen – ansonsten wird das nichts. Wenn Ihr Bauchgefühl sagt, das könnte vielleicht schwierig werden, dann lassen Sie es lieber bleiben. Denn es ist ein langer Weg und nicht bloß etwas, was man nebenbei als „Job“ gerade mal so machen kann. Wenn Sie wirklich überzeugt sind, dann gibt es Ausbildungsstätten – z.B. in Mittenwald (D) oder in Hallein (A). Dort werden Sie alle Informationen bekommen, die Sie benötigen. Ach ja, vielleicht noch einen Ratschlag: Sollten Sie so nebenbei eine Harfe basteln und diese verkaufen, kündigen Sie bloß nicht sofort Ihren Job, denn es es gibt keine Garantie, ob Sie die nächste ebenso verkaufen können.

Reparieren Sie oder machen Sie Service auch bei Harfen anderer Hersteller?

Es gibt eine mehr oder weniger anerkannte Regel unter den Instrumentenbauern: Natürlich kümmern wir uns um Instrumente anderer Hersteller wenn diese zu weit weg oder auf einem anderen Kontinent ihre Werkstätte betreiben, oder wenn sie schon verstorben sind. In unserer Werkstätte führen wir – auf Anfrage – Reparaturen jeder Art durch, egal von welchem Hersteller die Instrumente stammen. Auch führen wir Servicearbeiten von Pedalharfen anderer Modelle als unsere eigenen durch.

Wir können somit all Ihre technischen und musikalischen Fragen zu Ihrem Instrument, die Sie sonst nirgendwo stellen können, beantworten.

Das ist unser Kompetenzbereich:

Ich berechne die Durchmesser, die Mensur und die Zugkräfte für jede einzelne Saite einer (fremden) Harfe und kalkuliere die Spannung und Dicke der Resonanzdecke passend zum Saitenzug in Hinblick auf den optimalen Klang. Auch wird von mir (nur wenn es dringend geboten ist für eine genauere Diagnose) nach den modernen Regeln der mechanische Festigkeitslehre eine ingenieurtechnische Berechnung der statischen Tragkraft der Säule und der Verwindungssteifigkeit des Halses durchgeführt. Nur so kann die Dauerstabilität bei einer Reparatur oder Restauration einer fremden oder alten Harfe gewährleistet werden und der Klangcharakter erreicht werden, den der Musiker wünscht.

Wichtiger Hinweis: Auch bei einer eventuell fehlerfreien und unabhängigen Saitenberechnung und Lieferung durch einen Saitenhersteller ist in keiner Weise gewährleistet, dass die Harfe dem Saitenzug standhält, da der Saitenhersteller die Rahmenkonstruktion nicht kennt. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie diesbezügliche Fragen haben.

. . . und was kostet dann so eine Beratung?

Eine unverbindliche und ausführliche Beratung zu den Harfen aus unserer Werkstätte kostet selbstverständlich nichts.

Bei Anfragen oder bautechnischen Fragen zu Harfen, die nicht aus unserer Werkstätte stammen, erlauben wir uns, die dafür aufgewendete Zeit in Rechnung zu stellen. Für eine genaue Begutachtung in unserer Werkstätte und ein ausführliches Gespräch werden für eine halbe Stunde 36,- Euro (inklusive MwSt. – Stand 2020) verrechnet. Die gleichen Kosten – 18,- Euro pro angefangene Viertel-Stunde – werden verrechnet bei allgemeinen Service-Arbeiten an unseren sowie fremden Harfen.

Wen kann ich kontaktieren, wenn ich ein Problem habe?

Schreiben sie eine e-mail: info@harfe.tirol – oder eine Brief* an „Harfenbau Ing. Norbert Maier“ Sie können uns auch telefonisch – von Montag bis Freitag – erreichen unter der Nummer: +43-(664)-3382094

* per Post: Harfenbau Ing. Norbert Maier, Meistersingerstrasse 15, A-6130 Schwaz

Wie sieht es mit der Garantie aus?

Alle Produkte unterliegen einer gesetzlichen Gewährleistungspflicht von zwei Jahren. Eine freundliche und zuvorkommende Service-Leistung und Hilfsbereitschaft ist auch nach diesen zwei Jahren eine Selbstverständlichkeit für uns.

WICHTIG: Saiten zählen als Verschleißteile und sind nicht durch die Garantie bzw. Gewährleistung gedeckt.

Ist meine Garantie übertragbar?

Nein, alle Garantieleistungen für Harfen aus unserer Werkstätte in Schwaz gelten nur für den Erstkäufer.

Wie ist das mit der Versicherung?

Es ist zu hoffen, daß Sie ihr wertvolles Instrument ausreichend versichert haben. Sollte dennoch unerwartet ein Schadensfall eintreten (was alles schon passiert ist: der Hund im Haus kippt im Zimmer die Harfe um … auf der Straße bläst der Wind an die Transporttasche und kippt die Harfe um … und schon ist das Malheur passiert) dann informieren Sie bitte uns und den Versicherer. Wie schon in früheren Fällen, schreiben wir dann auf Grund von ausreichendem Bildmaterial oder dem Instrument selbst ein ausführliches Gutachten für die Versicherung über den Schaden, dessen Ursache und die Möglichkeiten einer Reparatur oder einen eventuellen Neubau bei einem Totalschaden – sowie einer genauen Auflistung der zu erwartenden Kosten. Dieses Gutachten benötigen Sie zur Vorlage bei der Versicherung und den Entscheidungen, die getroffen werden müssen.

Wo erhalte ich das Zubehör und die Saiten für meine Harfe?

Zubehör für Ihre Harfe erhalten Sie jederzeit aus unserer Werkstätte. Wir bemühen uns, immer das Wichtigste auf Lager zu haben, doch Reservesaiten können in Ausnahmefällen etwas länger dauern, wenn wir sie gerade selbst nachbestellen müssen. Auf Wunsch erhalten Sie auch eine komplette Besaitungsliste Ihre Harfe, damit Sie im Notfall schnell beim Saitenhersteller auch die passenden Saiten bekommen.

Was ist, wenn ein Teil nicht mehr erhältlich ist?

Dies betrifft vor allem die elektronischen Bauteile für die elektro-akustische Verstärkung. Wenn ein Teil der electronics nicht mehr erhältlich ist, wird ein qualitativ gleichwertiges oder höherwertiges – durch technische Neuentwicklungen – bereitgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.