ORNAMENTE – Teil 4

Werkstatt – Impressionen

Die harmonische Schönheit einer Harfe kann erreicht werden durch die natürlichen geometrischen Verhältnisse. Wenn das Holz durch seine Farbe und Maser selbst wie ein Kunstwerk sich ausspricht – was braucht es da noch mehr? Es gibt auch Harfen, wo Ornamente die Schönheit des Instrumentes durch künstlerisches Verständnis noch steigern können.

Alle Ornamente und Verzierungen beginne ich mit einer Zeichnung oder Skizze. Im nächsten Schritt wird diese Zeichnung dann exakt dem zur Verfügung stehend Platz an der Harfe angepaßt.

Hier stelle ich einige der Muster vor. Diese sind rein aus eigenen Ideen entsprungen und mit Bleistift auf Transparentpapier gezeichnet – es kann durchaus mehrere verschiedene Entwürfe geben bis letztendlich mit der Ausführung am Holz gestartet wird.

Vorlage für eine Relief-Schnitzerei an einer TARA-Harfe
Skizze für einen Malerei auf einer Resonanzdecke – Thema: FRÜHLING
diverse Roh-Entwürfe
Hier legte ich zwei zueinander passend Muster zusammen und skizzierte in roter Farbe die Übergänge
Verschiedene Schritte beim Entwerfen einer keltischen Knotenlinie
Entwurf einer Schlange im Stile der Urnes-Kunst der Wikinger für eine kleine Bardenharfe. Originalgröße: 35 Millimeter

Siehe auch: Ornamente – Teil 1, Ornamente – Teil 2, Ornamente – Teil 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.