Custom harps: GLORFINDEL

Harfen nach persönlichen Wünschen

In unserer Werkstätte entstehen auch irische Wanderharfen (manchmal auch keltische „Schoß-Harfen“ oder „Bardenharfen“ genannt) die nur auf Auftrag nach persönlichen Wünschen der Musikerinnen und Musiker gebaut werden. Sie haben, je nach Ausführung zwischen 22 und 27 Saiten. Als Hölzer werden verwendet: Ahorn, Kirsche, Pflaumenholz, Walnuß, Esche, Palisander – und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Inspiriert durch die Musik der Elben (aus Tolkiens Mittelerde) nennen wir sie liebevoll unsere GLORFINDEL – Harfen (der Name eines hohen Elbenfürsten in Rivendell).

Kirschholz, Walnuß, Palisander und Lapis-Lazuli
Halbtonmechaniken aus gegossener Bronze
Edle Materialien: Riegelbirke, Libanon-Zeder und Mechaniken aus gegossener Bronze
Reine harmonische Maß-Proportionen, sonst nichts … ein Instrument aus einer „anderen Welt“
Birnenholz und Ahorn-Resonanzkörper (aus einem Block ausgearbeitet wie bei den alten keltischen Harfen)
Hals und Säule: Birnenholz, Fichtendecke und Resonanzkörper aus Walnußholz – vergoldete Halbtonmechaniken von B. Truitt / USA
Elbisches Ornament aus Ahorn geschnitzt auf der Birnenholzsäule mit einen eingelegten Blatt aus Perlmutt.
Der holländische Illustrator Henning Janssen sendete mir dieses Bild, da er – wie er selbst in einem Brief an mich schrieb – von unserer GLORFINDEL-Harfe zu diesem Bild inspiriert wurde. Infos: www.henj.nl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.