Chromatische Harfen

Bau einer „halbchromatisch-diatonischen“ Harfe

Diese Bezeichnung habe ich gewählt, weil der Auftrag lautete:

Im Baß und in der obersten Oktave: diatonische Besaitung mit Halbtonmechaniken

Im Mittelbereich: vollchromatisch in einer Saitenreihe.

Vorbereitung des Harfenhalses:

(Alle Bilder sind Werkstattbilder / copyright Ing. Norbert Maier; siehe auch den Beitrag über die „neuen“ chromatischen Harfen)

Anzeichnen der Kurven für Umlenkstifte und Wirbel
Nach dem Bohren für das Einsetzen der Umlenkstifte und Wirbel

Resonanzkörper

Es war der Wunsch, die gesamte Harfe als Thema von „hell-dunkel“ zu planen und zu realisieren.

Daher ist (aus der Sicht des Musikers betrachtet) die gesamte linke Seite der Harfe „hell“ (Säule in Ahorn, Resonanzkörper in Ahorn, Decke: feines Fichtentonholz mit einer dünnen Lage Ahorn).

Die rechte Seite der Harfe „dunkel“ (Säule in Walnußholz, Resonanzkörper in Nußholz, Decke: feines Fichtentonholz mit einer dünne Lage Walnuß).

Bauteile in progress: linke Seite hell in Ahorn. Die Teilung verläuft geometrisch exakt durch die Mitte der Harfe (links – rechts); Oberflächen noch unbehandelt.
Bauteile in progress: Resonanzdecke Walnuß- Ahorn; mittlere Saitenleiste: Makassar-Ebenholz.
Bauteile in progress: Resonanzkörper Rückseite: Ahorn – Walnuß

Ornament:

Auch das Ornament führt die gewünschte „Hell-Dunkel“ – Imagination weiter.

Aus den Tiefen der Erde zwei schwarze Lavasteine aus Island (die noch vom Ausbruch des Askja-Vulkans 1961 stammen). In deren Mitte eine klare Bergkristallkugel als Träger des kosmischen Sonnenlichtes.

Work in progress: Einsetzen und Einleimen der isländischen Lavasteine
Ornament Lava & Bergkristall auf der Harfe

Besaitung:

Diatonische Aufteilung der Bass-Oktave
Diatonische Aufteilung der obersten Oktave
Mittelbereich chromatisch: c und c# rot; f und f# blau zur besseren Übersicht
Die gesamte Bandbreite diatonisch und chromatisch

Das fertige Instrument:

Die helle Seite
Die dunkle Seite
A chromatic dark and bright Celtic Harp never seen before

Licht und Dunkelheit in der Natur …

Licht und Dunkelheit im Schöpfungsprozess der Harfe …

Licht und Dunkelheit in Lava und Kristall …

Licht und Dunkelheit als Kräfte in unserer Seele …

Licht und Dunkelheit in der Musik …

… was für eine Magie …

Eine keltische Harfe von besonderer Anmut und Klangschönheit … einmal ganz anderer Art:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.